Labordiagnostik

In der Naturheilkunde ist es das Ziel, Zusammenhänge sowie Krankheitsursachen und auftretende Symptome gründlich zu erfassen. Eine grosse Zahl von Erkrankungen kann mit Hilfe labordiagnostischen Verfahren nachgewiesen werden. Daher wird meine Anamnese bei Bedarf durch eine umfangreiche Labordiagnostik ergänzt. Denn je präziser und umfassender die Diagnotik ausfällt, desto besser sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung.

 

Stuhlanalyse

Eine gute Verdauung ist Voraussetzung für die Gesunderhaltung von Körper und Geist. Unsere heutige Lebensweise trägt leider nicht immer dazu bei. Häufiger als angenommen liegt die Ursache vieler Beschwerden im Darm. Durch eine Stuhl-Analyse lässt sich die Besiedlung des Darmes und somit die Gesundheit des Verdauungstraktes und des ganzen Körpers überprüfen.

 

Eine Stuhluntersuchung liefert folgende Ergebnisse:

- Status des Immunsystems und der Verdauungsorgane

- Bestehen Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten

- Hinweise auf Darmpilze oder eine Darmentzündung

 

Eine Stuhluntersuchung ist nicht nur bei Verdauungsbeschwerden sinnvoll, sondern kann auch bei folgenden Krankheitsbildern angezeigt sein:

  • Verdauungsbeschwerden
    (Durchfälle, Verstopfung, Blähungen, entzündliche Darmerkrankungen, Morbus Crohn, Colitis)
  • Allergien
    (Heuschnupfen, Lebensmittelallergien, Neurodermitis, Asthma)
  • Abwehrschwäche
    (wiederkehrende Infekte, chronische Müdigkeit, diverse Hauterkrankungen)

 

Hormon-speicheltest

Die zyklische Hormonversorgung, Empfängnisregelung und Mehrfachbelastung durch Familie, Haushalt und Beruf bedeuten für die Frau eine physische und psychische Herausforderung. Dabei sind ausreichend Schlaf, genügend Erholungspausen, Nährstoffversorgung und eine natürliche Hormonversorgung wichtige Faktoren, um dieser Herausforderung gerecht zu werden. Bei anhaltender Belastung bleibt die Hormonversorgung früher oder später auf der Strecke. Daher ist es wichtig, dass Frauen Symptome einer mangelnden Hormonversorgung erkennen lernen. Bei zunehmender Symptomatik kann der Speicheltest zeigen, welche Hormonbereiche unter- oder überversorgt sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einer behutsamen Hormon-Regulierung. Keineswegs sind dabei immer Medikamente nötig. Manchmal genügen sogar spezielle Nahrungsmittel und Pflanzen, um die Hormonversorgung sanft zu unterstützen

 

Ich empfehle eine Untersuchung bei:
  • PMS Beschwerden
  • Zyklusstörungen
  • Kinderwunsch
  • nach Absetzen der Pille
  • Burnout
  • Akne
  • Schlaftstörungen


Weitere Laboranalysen

  • Blutlabor bei diversen Beschwerden
  • Haarmineralanalyse zur Analyse von Mineralstoffmangel und Schwermetallbelastungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Dunkelfeldanalyse